crisp-n-creamy

Juli 5, 2011 at 1:17am
Home

ANAMORPHIC TYPOGRAPHY
Alles eine Frage des Blickwinkels

Als eine Anamorphose bezeichnet man Bilder, die nur unter einem bestimmten Blickwinkel bzw. mittels eines speziellen Spiegels oder Prismensystems erkennbar sind.

Joseph Egan und Hunter Thomson — beide Absolventen der Chelsea School of Art and Design — haben im Rahmen ihrer Abschlussarbeit eine Installation realisiert, die sich mit anamorpher Typographie beschäftigt. Die Schriftzüge, die sich an den Wänden befinden aber frei im Raum zu schweben scheinen, »spielen« mit dem Verhältnis zwischen Grafikdesign und Architektur.

Einer der bedeutenden Vertreter der anamorphen Kunst ist Felice Varini. Der Künstler, geboren 1952 in Locarno, versteht sich in erster Linie als Maler. Als Hintergrund für seine Gemälde nutzt er vorhandene Räume und Architektur und schafft so faszinierende Kunst im öffentlichen Raum, die häufig spielerisch mit der Zwei- und Dreidimensionalität umgeht. Sein Werk greift die räumlichen, geschichtlichen und zweckgerichteten Gegebenheiten des jeweiligen Ortes auf.

http://de.wikipedia.org/wiki/Anamorphose

Blog von Joseph Egan
http://colourblinddesign.blogspot.com/

Felice Varini - Homepage
http://www.varini.org/

___

Anmerkungen

  1. von crisp-n-creamy gepostet